Ein Kiesweg führt vor einem Karpfenteich entlang. Der Himmel ist blau mit einigen Federwolken.

Das Pro­jekt

Wir sind da­bei ein ge­ne­ra­ti­ons­über­grei­fen­des Wohn­pro­jekt am äu­ßers­ten Stadt­rand von Er­lan­gen, im Ro­den­stein­weg (Kar­te), ins Le­ben zu ru­fen. Wir wol­len in nach­hal­ti­ger Bau­wei­se Wohn­raum für meh­re­re Fa­mi­li­en schaf­fen. Ers­te Schrit­te sind schon ge­tan, aber die ei­gent­li­che Ge­stal­tung be­ginnt im Herbst 2023.

Wir sind bis­her ei­ne klei­ne Grup­pe in­ter­es­sier­ter Per­so­nen und ha­ben uns ei­nen ers­ten Na­men und ein gro­bes Kon­zept aus­ge­dacht. Mit die­ser Vor­ar­beit kann un­ser ge­mein­sa­mes Pla­nungs- und Wohn­pro­jekt nun be­gin­nen. Al­so kann, wer jetzt ein­steigt, un­ser Haus mit­ge­stal­ten und die Form un­se­rer Ge­mein­schaft mit prä­gen.

Neu­gie­rig?

Wann es die Mög­lich­keit gibt an ei­ner Pro­jekt­vor­stel­lung teil­zu­neh­men, er­fahrt ihr un­ter: Die Ter­mi­ne in der Na­vi­ga­ti­on.

Wir freu­en uns auf euch!

Das Ge­bäu­de

Un­ser ge­plan­tes Haus ent­steht in Holz­bau­wei­se als kli­ma­freund­li­ches Ge­bäu­de QNG (KfW) und wird bar­rie­re­frei ge­baut (DIN 18040–2). Die Be­hei­zung er­folgt durch ein Block­heiz­kraft­werk.

Ge­plant sind 10–12 Wohn­ein­hei­ten mit 1–4 Zim­mern. Die ein­zel­nen Wohn­ein­hei­ten sind auf die in­di­vi­du­el­len Wün­sche und Be­dürf­nis­se der je­wei­li­gen Bewohner*innen ab­ge­stimmt.

10% des Ge­samt­ge­bäu­des er­gän­zen als Ge­mein­schafts­flä­che den per­sön­li­chen Wohn­raum. Wie die­ser ge­mein­sa­me Be­reich kon­kret aus­se­hen und ge­nutzt wer­den wird, ent­schei­det un­ser Kol­lek­tiv.

Un­ser Ar­chi­tekt ist Ul­rich Bau­er von na­tür­lich-bau­bio-lo­gisch GmbH. Die Er­stel­lung des Ge­bäu­des er­folgt durch die Fir­ma Stark In­spi­ra­ti­on. So­mit liegt so­wohl die Er­rich­tung des ge­sam­ten Ge­bäu­des als auch der in­di­vi­du­el­le Aus­bau der ein­zel­nen Woh­nun­gen in ei­ner Hand.

Ge­plan­ter Bau­be­ginn ist Mai 2025 und der Be­zug soll im Mai 2026 er­fol­gen.

Ideen für un­se­re Ge­mein­schaft

Ein Leit­ge­dan­ke für un­se­re Ge­mein­schaft ist die Idee des „Groß­fa­mi­li­en­sup­ports“, der ins­be­son­de­re durch ge­ne­ra­tio­nen­über­grei­fen­des Woh­nen er­mög­licht wer­den soll.

Im Mit­ein­an­der der Bewohner*innen, de­ren in­di­vi­du­el­ler Kom­pe­ten­zen und Nei­gun­gen, ent­steht ein er­wei­ter­tes, krea­ti­ves Feld, wel­ches da­zu ein­lädt, die per­sön­li­chen Po­ten­tia­le ein­zu­brin­gen und zu ent­wi­ckeln. Ba­sis un­se­res Mit­ein­an­ders ist ei­ne re­spekt­vol­le, of­fe­ne und wert­schät­zen­de Hal­tung. Wir wol­len uns ge­gen­sei­tig to­le­rant be­geg­nen, stär­ken und wo nö­tig un­ter­stüt­zen.

An­ge­dacht sind ge­mein­sa­me Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten, aber viel­leicht auch be­ruf­li­che Ko­ope­ra­tio­nen im ge­teil­ten Co­wor­king­space. Wie ge­sagt, noch ist al­les im Fluss, wer früh­zei­tig ein­steigt be­ein­flusst maß­geb­lich die Ent­wick­lung un­se­res ge­mein­sa­men Seins.

Be­glei­tet wird un­ser Pro­jekt durch Eve­lyn Pepp­ler, Hu­man und Pro­zess Coach. In Work­shops zur Ge­mein­schafts­bil­dung, Ent­wick­lung ei­ner ge­mein­sa­men Vi­si­on und dem Er­ler­nen von Tools wie dem Sys­te­mi­schen Kon­sen­sie­ren bil­den und stär­ken wir un­se­re Ge­mein­schaft und tref­fen Ent­schei­dun­gen.

Der Stadt­teil

Un­ser Ge­bäu­de ent­steht in ei­nem neu­en Vier­tel des Stadt­teils Er­lan­gen-Bü­chen­bach im Ro­den­stein­weg.

Illustration zum 1. Preis im Städtebau-Nachhaltiges & lebendiges Wohnen in Erlangen/Büchenbach der DÖMGES ARCHITEKTEN AG, Regensburg + toponauten GmbH Gesellschaft für Landschaftsarchitektur und Stadtplanung, Regensburg. Aufsicht des geplanten Viertels, dessen Bebauung und Begrünung. Das WohnGut Gebäude ist markiert.
1. Preis im Städ­te­bau – Nach­hal­ti­ges & le­ben­di­ges Woh­nen in Erlangen/Büchenbach DÖMGES ARCHITEKTEN AG, Re­gens­burg + to­po­nau­ten GmbH Ge­sell­schaft für Land­schafts­ar­chi­tek­tur und Stadt­pla­nung, Re­gens­burg

Auf dem un­mit­tel­bar an­gren­zen­den Grund­stück ent­steht ge­ra­de ein ge­mein­schaft­li­ches Wohn­pro­jekt: Die Raum­tei­ler. Ganz in der Nä­he exis­tiert be­reits das ge­mein­schaft­li­che Woh­nen „Fa­mi­li­en­glück“.

Unbebautes Grasland in Erlangen-Büchenbach im Sonnenschein, im Hintergrund ein drei-etagiges Holzhaus mit Balkonen.
Im Vor­der­grund be­fin­det sich das Bau­land. Im Hin­ter­grund ist das be­nach­bar­te Ge­mein­schafts­pro­jekt „Raum­tei­ler“ zu se­hen.

Die Be­bau­ung im Vier­tel be­rück­sich­tigt Ver­kehrs­be­ru­hi­gung, Be­grü­nung, Be­geg­nungs­flä­chen, Be­lüf­tung und Um­welt­schutz.

Die Nä­he zur In­fra­struk­tur: Lä­den, Arzt, Schu­len, Kin­der­gar­ten, Ita­lie­ner, Sport­stu­dio ist kaum zu über­bie­ten. Ge­ra­de ent­steht in Lauf­nä­he das neue Bür­ger­haus mit Bü­che­rei, Kin­der­kunst­schu­le, VHS, Büh­ne im Mehr­zweck­saal, Ca­fé, Bis­tro und mehr. Eben­falls in Lauf­nä­he: ÖPNV (Bus­li­ni­en) zur Stadt, zum Bahn­hof und in fer­ner Zu­kunft hof­fent­lich auch die Stadt-Um­land­bahn.

Und weil das Grund­stück am Stadt­rand liegt: schnel­ler Zu­gang ins Grü­ne. Im Wohn­ge­biet selbst gibt es ei­nen gro­ßen Spiel­platz und im­mer wie­der grö­ße­re be­grün­te Flä­chen. Und weil Bü­chen­bach zu Er­lan­gen ge­hört: Rad- und Fuß­we­ge über­all und über­all­hin!

Kos­ten, För­de­run­gen & Spe­cials

Es be­steht die Mög­lich­keit ei­nes Dar­le­hens über 150.000 € mit re­du­zier­tem Zins­satz im Rah­men der Holz­bau­för­de­rung des Frei­staa­tes Bay­ern (An­trag noch in 2023). Wir be­mü­hen uns um wei­te­re För­der­mit­tel Z.B. Se­LA: Selbst­be­stimmt Le­ben im Al­ter.

Zur Sta­bi­li­sie­rung der Ge­mein­schaft und auch als Auf­la­ge der Stadt Er­lan­gen ist der Er­werb ei­ner Woh­nung im Pro­jekt nur als Ei­gen­tums­woh­nung mög­lich. Die­se muss 10 Jah­re in Ei­gen­nut­zung be­wohnt wer­den.

Für die Pha­se des Bau­ens ha­ben wir uns die Ge­sell­schafts­form ei­ner GbR ge­ge­ben. Dank un­se­rer er­fah­re­nen Rechts­be­ra­tung er­stel­len wir ei­nen Ver­trag, der uns größt­mög­li­che Si­cher­heit ge­währ­leis­tet und die Ri­si­ken bis auf ab­so­lu­te Un­wäg­bar­kei­ten mi­ni­miert.

Crowd­fun­ding-Kam­pa­gne

Habt ihr In­ter­es­se und Lust un­ser Vor­ha­ben fi­nan­zi­ell zu un­ter­stüt­zen, dann könnt ihr das im Rah­men ei­ner Crowd­fun­ding-Kam­pa­gne tun.

www.betterplace.me

Die Mit­tel, die wir durch die­se Kam­pa­gne sam­meln, wer­den wir wie folgt ver­wen­den:

1. Als Start­ka­pi­tal für die Grup­pen­bil­dung:
Wir müs­sen die Grup­pe or­ga­ni­sie­ren und die recht­li­chen Aspek­te klä­ren, um un­ser Pro­jekt of­fi­zi­ell zu star­ten.

2. Re­ser­vie­rung des an­ge­bo­te­nen Grund­stücks:
Wir möch­ten die Op­ti­on auf das von der Stadt Er­lan­gen an­ge­bo­te­ne Grund­stück si­chern, um zu ge­währ­leis­ten, dass un­se­re Vi­si­on im Her­zen des Stadt­teils Wirk­lich­keit wird.

Soll­ten wir, ent­ge­gen un­se­rer gro­ßen Hoff­nung und un­se­res per­sön­li­chen En­ga­ge­ments, das Pro­jekt nicht ver­wirk­li­chen kön­nen, wer­den wir eu­re Spen­den an Hof e.v. wei­ter­ge­ben. Hof e.V. setzt sich für die Idee des ge­mein­schaft­li­chen Woh­nens ein und un­ter­stützt das Zu­stan­de­kom­men und die Ver­net­zung von Wohn­pro­jek­ten.

Nach oben scrollen