Illustration zum 1. Preis im Städtebau-Nachhaltiges & lebendiges Wohnen in Erlangen/Büchenbach der DÖMGES ARCHITEKTEN AG, Regensburg + toponauten GmbH Gesellschaft für Landschaftsarchitektur und Stadtplanung, Regensburg. Aufsicht des geplanten Viertels, dessen Bebauung und Begrünung. Das WohnGut Gebäude ist markiert.

Wir er­hal­ten den Zu­schlag für den Op­ti­ons­ver­trag zum Kauf des Grund­stücks

Im Ok­to­ber ha­ben wir uns bei der Stadt Er­lan­gen auf das Grund­stück, wel­ches wir er­wer­ben möch­ten, be­wor­ben. Der Stadt­rat von Er­lan­gen hat in ei­ner Stadt­rats­sit­zung nun be­schlos­sen, dass un­se­rer Bau­ge­mein­schaft der Op­ti­ons­ver­trag für den Er­werb des Grund­stücks vor­ge­legt wird.

Was ist ein Op­ti­ons­ver­trag?

Ein Op­ti­ons­ver­trag ist ei­ne Ver­ein­ba­rung, die uns das Recht ein­räumt, in­ner­halb ei­nes be­stimm­ten Zeit­raums zu ei­nem fest­ge­leg­ten Preis das Grund­stück von der Stadt Er­lan­gen zu er­wer­ben. Es han­delt sich bei ei­nem Op­ti­ons­ver­trag so­mit um ei­ne Art »Vor­ver­trag«. Der Op­ti­ons­ver­trag gibt uns die Mög­lich­keit al­le not­wen­di­gen Vor­be­din­gun­gen und Un­si­cher­heit vor dem Kauf zu klä­ren.

Mit der Stadt­rats­ent­schei­dung ist der Weg für die Rea­li­sie­rung un­se­res Wohn­pro­jek­tes frei.


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen